Erwerb Rathaus-Center

Vor dem Abriss der Hochstraße Nord hat die Stadt Ludwigshafen das Rathaus-Center erworben. Damit hat sie sich die komplette Planungshoheit über das Quartier gesichert.

Der Kauf ist die wirtschaftlichste Variante. Das Center wird Ende 2021 schließen. Die Entscheidung das Rathaus-Center zu kaufen, ist das Ergebnis eines jahrelangen und anspruchsvollen Verhandlungs- und Entscheidungsprozesses.

Zu Beginn war der Teilabriss der Nordmall des Rathaus-Centers Gegenstand der Verhandlungen.

 

 

Wie wurde die Entscheidung vorbereitet?

  • 2014: Erste Gespräche der Stadt mit dem Fond.
  • 2016: Die erste Verhandlungsrunde endet ergebnislos; die Partner bleiben im Gespräch.
  • 2018: Nach Vorliegen der Finanzierungsvorlage und positivem Signal des Fonds werden ab Frühjahr die Verhandlungen zum freihändigen Erwerb des gesamten Centers wieder aufgenommen.
  • 2018: Am 28. November befasst sich der Stadtrat mit den Plänen zum Kauf des Rathaus-Centers.
  • 2019: Am 15. April entscheidet derStadtrat mit großer Mehrheit dasRathaus-Center zu kaufen.

Warum hat die Stadt das Rathaus-Center gekauft?

Der angestrebte Kauf des Rathaus-Centers stellt für die Stadt die wirtschaftlichste Lösung dar, das belegen mehrere Gutachten. Andere Varianten wie ein Teilbetrieb des Rathaus-Centers ohne Nordmall oder eine Enteignung des nördlichen Teils, der für den Bau der Straße benötigt wird, wären deutlich teurer.

Für den Erwerb sprechen:

  • Planungshoheit über das gesamte Areal.
  • Baustellenplanung und Baustellenlogistik sind einfacher.
  • Klare Bauabläufe sparen Zeit und Geld.
  • Keine Einschränkungen im Hinblick auf die Ergebnisse der Gutachten zum sanierungsbedürftigen Rathausturm.
  • Der Fond kümmert sich um die Entmietung. Gleichzeitig bieten Stadtverwaltung und WirtschaftsEntwicklungsGesellschaft (W.E.G.) den Mieterinnen und Mietern des Centers Unterstützung bei der Suche nach neuen Geschäftsräumen in Ludwigshafen an.

Auführliche Informationen zum Rathaus-Center finden Sie hier.