Erwerb Rathaus-Center

Vor dem Abriss der Hochstraße Nord wird die Stadt Ludwigshafen das Rathaus-Center erwerben. Damit kann sie sich die komplette Planungshoheit über das Quartier sichern.

Der Kauf ist die wirtschaftlichste Variante. Das Center soll 2021 schließen. Die Entscheidung das Rathaus-Center kaufen zu wollen, ist das Ergebnis eines jahrelangen und anspruchsvollen Verhandlungs- und Entscheidungsprozesses.

Zu Beginn war der Teilabriss der Nordmall des Rathaus-Centers Gegenstand der Verhandlungen.

 

 

Wie wurde die Entscheidung vorbereitet?

  • 2014: Erste Gespräche der Stadt mit dem Fond.
  • 2016: Die erste Verhandlungsrunde endet ergebnislos; die Partner bleiben im Gespräch.
  • 2018: Nach Vorliegen der Finanzierungsvorlage und positivem Signal des Fonds werden ab Frühjahr die Verhandlungen zum freihändigen Erwerb des gesamten Centers wieder aufgenommen.
  • 2018: Am 28. November befasst sich der Stadtrat mit den Plänen zum Kauf des Rathaus-Centers.
  • 2019: Der Stadtrat stimmt am 15. April dem Kauf des Rathaus-Centers zu.

Warum will die Stadt das Rathaus-Center kaufen?

Der angestrebte Kauf des Rathaus-Centers stellt für die Stadt die wirtschaftlichste Lösung dar, das belegen mehrere Gutachten. Andere Varianten wie ein Teilbetrieb des Rathaus-Centers ohne Nordmall oder eine Enteignung des nördlichen Teils, der für den Bau der Straße benötigt wird, wären deutlich teurer.

Für den Erwerb sprechen:

  • Planungshoheit über das gesamte Areal.
  • Baustellenplanung und Baustellenlogistik sind einfacher.
  • Klare Bauabläufe sparen Zeit und Geld.
  • Keine Einschränkungen im Hinblick auf die Ergebnisse der Gutachten zum sanierungsbedürftigen Rathausturm.
  • Der Fond kümmert sich um die Entmietung. Gleichzeitig bieten Stadtverwaltung und WirtschaftsEntwicklungsGesellschaft (W.E.G.) den Mieter*innen des Centers Unterstützung bei der Suche nach neuen Geschäftsräumen in Ludwigshafen an.

Auführliche Informationen zum Rathaus-Center finden Sie hier.