Unterwegs mit Bus und Bahn

Straßenbahn auf der Kurt-Schumacher-Brücke

Viele Bürgerinnen und Bürger sowie Pendlerinnen und Pendler sind seit der Sperrung der Pilzhochstraße und den damit einhergehenden verkehrlichen Herausforderungen auf den Öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) umgestiegen. Auf einigen Linien in Ludwigshafen sind mittlerweile rund zehn Prozent mehr Fahrgäste unterwegs. Weitere Fahrgastzuwächse sind traditionell in der kalten Jahreszeit zu erwarten. Die Kapazitäten zur Hauptverkehrszeit sind damit weitgehend erschöpft. Um das ÖPNV-Angebot kurzfristig zu verbessern hat die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) gemeinsam mit der Stadtverwaltung Ludwigshafen ein Konzept erarbeitet. Im Fokus standen vor allem Verbindungen aus dem Süden (Rheingönheim) und Westen von Ludwigshafen (Oggersheim). Am 4. November 2019 hat der Stadtrat vorbehaltlich der Zustimmung Mannheims der Erweiterung des ÖPNV-Angebots zugestimmt. Dieses ermöglicht es, dass jährlich fast vier Millionen Personen mehr den ÖPNV innerhalb der Stadt nutzen können. Bereits am 24. Juni 2019 hatte der Stadtrat einem Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs zugestimmt. Dieser ist Teil eines Verkehrskonzeptes, das ursprünglich während des Abrisses der Hochstraße Nord und dem Bau der Stadtstraße zu einer Entlastung der Straßen beitragen sollte. Bürgerinnen und Bürgern soll ermöglicht werden, Alternativen zum Auto für ihre Wegstrecken zu nutzen. Eine Verbesserung des ÖPNV-Angebots ist auch Teil des Masterplans Green City. Weitere mittel- und langfristige Verbesserungen im ÖPNV sind zudem im vom Stadtrat Dezember 2018 beschlossenen Nahverkehrsplan enthalten.

Aktueller Hinweis:

 Die Sperrung der Pilzhochstraße ab 22. August 2019 und die Sperrung der Durchfahrten unter der Pilzhochstraße in der Mundenheimer Straße und der Berliner Straße ab 22. November 2019 stellen den ÖPNV in Ludwigshafen vor große Herausforderungen.

Vom Stadtrat im Jahr 2019 beschlossene Verbesserungen:

  • Eine neue Buslinie 89 führt im 20-Minuten-Takt von der Notwende/Melm über Oggersheim und Friesenheim nach Oppau.
  • Die Nachtbuslinie 96 wird in zwei Linien getrennt: Linie 96 ab Berliner Platz über Rheingönheim nach Neuhofen und Linie 95 ab Berliner Platz über Gartenstadt nach Maudach.
  • Die Taktlücke im 30-Minuten-Takt am Berliner Platz zwischen 23.30 und 0.30 Uhr wird durch eine weitere Abfahrt aller Linien um 24 Uhr geschlossen.
  • Einige Leerfahrten vor allem im Bereich Mundenheim und Rheingönheim werden für Fahrgäste freigegeben.
  • Die neue Linie 80 auf der stark frequentierten Achse zwischen BASF, Hochschule Ludwigshafen und Mundenheim verkehrt montags und samstags zwischen 6 und 19 Uhr im 20-Minuten-Takt.
  • Zusätzlich hat die rnv Altfahrzeuge aus dem Straßenbahnbestand ertüchtigt, um zusätzliche Taktverdichtungen auf den rheinübergreifenden Linien 4/4A und 6/6A anbieten zu können.
  • Darüber hinaus können mit der derzeit laufenden Fahrzeugbeschaffung der neuen Rhein-Neckar-Tram 2020 (RNT 2020) ab dem Jahre 2022 weitere Taktverdichtungen umgesetzt werden.

Trotz der Sperrung der Durchfahrten unter der Pilzhochstraße im Bereich Mundenheimer und Berliner Straße konnten die Maßnahmen weitgehend zum 7. Januar 2020 umgesetzt werden. Lediglich die Taktverdichtungen auf der Linie 6 können noch nicht vollzogen werden. Bedingt durch die Sperrung der Durchfahrten wird vielmehr die Linie 6 durch Busverkehr ersetzt.

Darüber hinaus gibt es folgende Einschränkungen:

Die Straßenbahnzufahrt vom Berliner Platz zur Konrad-Adenauer-Brücke ist gesperrt, auch Busse können den Berliner Platz nicht mehr anfahren. Für Ludwigshafen und teilweise auch für Mannheim hat die rnv kurzfristig einneues Linienkonzept erarbeitet und verweist ihre Fahrgäste auf folgende Haltestellen in der näheren Umgebung des Berliner Platzes:

  • Für Fahrgäste der Straßenbahn steht die Haltestelle Kaiser-Wilhelm-Straße als Umsteigepunkt zur Verfügung.
  • Die zentrale Umsteigehaltestelle im Busverkehr befindet sich in der Ludwigstraße.
  • In Richtung Mannheim Hauptbahnhof zusätzliche Fahrtmöglichkeiten ab LU Mitte mit den S-Bahnen S1 – S4 und S6 der S-Bahn Rhein-Neckar

Alles zu Umleitungswegen, Sperrungen und Ersatzverkehr der rnv-Bahnlinien gibt es im Internet unter www.rnv-online.de.