Worum geht es?

Die Hochstraße Nord und das Rathaus-Center sind baulich eng miteinander verknüpft. Teile des Centers liegen direkt unter der Hochstraße Nord. Da diese irreparabel beschädigt ist, muss sie abgerissen werden. An ihre Stelle wird eine ebenerdige Stadtstraße gebaut. Der in jedem Fall erforderliche Abriss der Hochstraße beeinträchtigt jedoch den Betrieb des Rathaus-Centers, da allein schon aus Sicherheitsgründen, aber auch aufgrund von Lärm und Erschütterungen Teile nicht mehr betrieben werden können.

Aus diesen Gründen hat die Stadtverwaltung mehrere Gutachten eingeholt, um zu klären, wie die weitere Planung rechtssicher und wirtschaftlich vorangetrieben werden kann und welche Aussichten es für das Center gibt, mit dem auch das sanierungsbedürftige Rathaus baulich und technisch eng verknüpft ist. Unabhängig davon geht es der Stadt auch um Fragen, wie die Nahversorgung für die angrenzenden Stadtquartiere während der Bauzeit gesichert wird, aber auch, wie die künftigen Verbindungen zwischen Nord/Hemshof und der Innenstadt während den Bauarbeiten und danach aussehen sowie mittelfristig um die weitere städtebauliche und nachhaltige Entwicklung von City West.

Der Rathausturm ist baulich, technisch und energetisch ähnlich sanierungsbedürftig. Hier lässt die Stadtverwaltung derzeit prüfen, inwieweit und mit welchem Aufwand eine Sanierung überhaupt möglich ist. Insofern muss das Ensemble als echte Sonderimmobilie zusammen betrachtet werden.

Aus Sicht der Stadt Ludwigshafen stellt der Erwerb des ganzen Centers die wirtschaftlichste Lösung dar. Das belegen mehrere Gutachten. Andere Varianten wie Teilabbruch und Teilbetrieb, eine Enteignung oder die Übernahme sind deutlich teurer und risikobehafteter. Deshalb spricht sich die Stadtverwaltung mit dem Stadtvorstand an der Spitze gegenüber dem Stadtrat für einen Kauf des Centers aus. Derzeit laufen letzte Verhandlungen mit dem Eigentümer, einem Immobilienfonds.

Wenn diese abgeschlossen sind, wird der Stadtrat, der im November 2018 ausführlich informiert wurde, entscheiden. Ebenso wurden interessierte Bürgerinnen und Bürger in einer öffentlichen Informationsveranstaltung über das Vorhaben der Stadtverwaltung und die Gründe dafür informiert. Mit der Entscheidung zugunsten eines Kaufs sichert sich die Stadt Rechtssicherheit sowie die Planungshoheit über das gesamte Areal. Im Gegenzug kann sie mittel- bis langfristig Einnahmen dadurch erwirtschaften. Auch erleichtert es die Bauabläufe im Zuge des Hochstraßenabrisses und des Baus der Stadtstraße.