Ganzheitliche Betrachtung - Stadtzentrum

Die Hochstraßen Nord und Süd stellen maßgebende Grenzen für das Stadtzentrum dar. Findet mit deren Neugestaltung auch eine Neustrukturierung des Stadtzentrums statt mit Blick auf die Verkehrsströme (Einbahnstraßen; Fußgängerzonen, Radwege, usw.)? Welcher Stellenwert besitzt hierbei der Radverkehr? Denkt man hierbei auch daran diesem mehr Gewicht zu verleihen mit Fahrradstraßen oder gar in Richtung einer autofreien Innenstadt?

Hallo Gast,

im Zuge der Entwicklung und Realisierung der Vorhaben an der Hochstraße Nord/Stadtstraße, am Rathaus sowie an der Hochstraße Süd will die Stadtverwaltung die Verkehrsführung in der Innenstadt insgesamt in den Blick nehmen und deren Strukturen überprüfen. Darauf haben sich Oberbürgermeisterin Steinruck und Baudezernent Thewalt bereits verständigt.

Dies geschieht sowohl vor dem Hintergrund einer integrierten Planung zu den Hochstraßen und dem Rathaus-Komplex als auch angesichts weitergehender gesellschaftlicher Veränderungen. So registriert die Stadtverwaltung u.a. um Verkehrsbereich derzeit erste Ansätze für Verhaltensänderungen. Die Klimakrise und deren Auswirkungen sind auch in den Städten vielfach spürbar. Auch die Einzelhandelslandschaft befindet sich im Wandel.

Hinsichtlich des Radverkehrs hat die Stadtverwaltung festgestellt, dass dieser gerade in den vergangenen Monaten an Attraktivität gewonnen hat. Er wird vermutlich auch künftig eine wichtige Rolle im Verkehrsgeschehen spielen wird. Pläne zur Öffnung von Einbahnstraßen für Radfahrer, Überlegungen zum Ausbau von Radverkehrsverbindungen oder zur Ausweisung von Fahrradstraßen liegen bereits vor. Wie diese umgesetzt werden, hängt aktuell von den sehr knappen personellen und finanziellen Ressourcen der Stadt Ludwigshafen ab. Zugleich muss die die Stadtverwaltung im Sinne eines Ausgleichs immer auch die Ansprüche und Interessen anderer Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer berücksichtigen. Verbesserungen für den Radverkehr sind in der Regel mit Nachteilen für andere Verkehrsteilnehmer verbunden wie z.B. der Rücknahme von Parkplätzen oder Fahrspuren zugunsten eines Fahrradstreifens oder eines Radweges. Dies gilt es zu diskutieren, um Lösungen auszuhandeln.

Ihre Stadtverwaltung