Fallen während der Baumaßnahmen an den beiden Hochstraßen viele Parkplätze weg?

Mit dem Thema Parken in der Innenstadt beschäftigen sich derzeit mehrere Bereiche der Verwaltung und die politischen Gremien. Erste Zahlen aus dem Parkraumkonzept wurden bereits in den Ortsbeiräten vorgestellt. Hier sind weitere vertiefende Analysen erforderlich, letztlich geht es am Ende auch darum, als Stadtgesellschaft auszuhandeln, welche Nutzungen im begrenzt zur Verfügung stehenden öffentlichen Raum erwünscht sind. Die projektierten Bauvorhaben in der Innenstadt (Polizeipräsidium Neubau Pfalzwerkeverwaltung, Metropol) tragen zur Belebung der City bei, schaffen moderne Arbeitsplätze oder Büroflächen. Daneben stehen die großen Infrastrukturvorhaben, die aufgrund ihrer Dimension möglicherweise Einfluss auf die Frage haben, welche Art von Mobilität sich die Bürger*innen zukünftig für sich vorstellen.

Auch wegen dieser konkurrierenden Nutzungen wird der ÖPNV in Ludwigshafen gestärkt, beispielsweise durch neue Linien, Bevorrechtigungen in der Ampelschaltung und weitere Maßnahmen. Gleichzeitig soll auch das Radfahren in der Stadt attraktiver gemacht werden, so dass am Ende deutlich weniger Menschen als bisher mit dem PKW in die Stadt fahren sollen. Das würde auch die Parksituation für die Anwohnerinnen und Anwohner entlasten.