Warum dauern Planungen bei der Stadtverwaltung so lange? In Genua wurde eine Brücke binnen zwei Jahren gebaut.

Dem Bau der Brücke in Genua ging ein sehr tragisches Ereignis voraus. In Ludwighafen wurde die Pilzhochstraße am 22. August 2019 aus Sicherheitsgründen gesperrt, am 20. November 2019 der Bereich darunter. Niemand ist zu Schaden gekommen.

Nach dem Stadtratsbeschluss im Dezember 2019 richtete die beauftragte Abrissfirma bereits im Januar 2020 die Baustelle ein. Der Abriss war kein leichtes Unterfangen, denn die Pilzhochstraße musste im dicht besiedelten innerstädtischen Bereich sicher und erschütterungsarm abgerissen werden. Zudem liegen unter der Trasse wichtige Versorgungsleitungen, gleich daneben der Bahndamm.

Mit einem speziellen Verfahren – den Stützkonstruktionen und dem schrittweisen, kontrollierten Abriss – sind alle Rückbauarbeiten ohne Verletzte, ohne größere Schäden erfolgt. Im Oktober 2020 wird kein Teil von der Pilzhochstraße mehr stehen. Dies zu erreichen, war ein Kraftakt für alle Beteiligten. Parallel dazu wurden ebenfalls Anfang 2020 die vorgeschriebenen Vergabeverfahren eingeleitet, um die Planungsleistungen zu vergeben. Stimmt der Stadtrat zu, wird in den nächsten die notwendige Planungstiefe erarbeitet, um die Arbeiten ausschreiben zu können. Für den Bau der neuen Brücke rechnen die Ingenieure dann eben mit zwei Jahren.