Warum sperrt man nicht die Abfahrt von der Konrad-Adenauer-Brücke zur Wredestraße, um einen besseren Verkehrsfluss zu erreichen?

Auslöser für diese Fragestellung waren im Herbst 2019 kurzzeitige Rückstauungen auf der Abfahrtsrampe von der Konrad-Adenauer-Brücke. Diese entstanden durch den in die Wredestraße abbiegenden Verkehr. Anstatt einer Sperrung hat die Stadtverwaltung eine andere Lösung gefunden: Die Einführung des so genannten Reißverschlussverfahrens an dieser Stelle hat eine deutliche Verbesserung für den Verkehrsfluss gebracht. Der von der Konrad-Adenauer-Brücke in die Wredestraße einfahrende Verkehr ist nun gleichberechtigt zum aus Norden kommenden Verkehr.