Warum wird der Zeitpunkt zum Abbruch der Hochstraße Nord vorerst verschoben?

Die Hochstraße Süd und die Hochstraße Nord werden zusammen betrachtet und als Ganzes gesehen in ihrer Funktion für den überregionalen Verkehr und den Wirtschaftsraum.

Die Hochstraße Nord ist kaputt und wirtschaftlich nicht zu sanieren. Auf dieser Basis wurden der Abriss und der Bau der Stadtstraße geplant. Das Planfeststellungsverfahren befindet sich kurz vor dem Abschluss und soll auch zu Ende geführt werden. Als Ausweichstrecke während der Bauzeit war unter anderem die Hochstraße Süd vorgesehen. Durch die erheblichen Schäden an der Pilzhochstraße, einem Teil der Hochstraße Süd, die derzeit gesperrt ist, abgerissen und neu gebaut werden muss, sollen die Abbrucharbeiten an der Hochstraße Nord vorerst im bisherigen Zeitplan verschoben werden. Erst, wenn der Ersatzbau im Süden steht, soll die Hochstraße Nord abgerissen werden. In einem Gutachten wird geklärt werden, wie die Standsicherheit der Hochstraße Nord für weitere bis zu zehn bis 15 Jahre gewährleistet werden kann.