Was ist die Pilzhochstraße?

Die so genannte Pilzhochstraße ist ein Teil der Hochstraße Süd und gehört somit zu den Hauptverbindungsachsen zwischen Ludwigshafen und Mannheim. Sie wurde im Jahr 1959 gebaut und besteht aus zehn Teilbauwerken. Jedes Teilbauwerk verfügt über zwei beziehungsweise drei Pilzstützen, die über Hohlkästen die darüber liegende Fahrbahnplatte tragen. Die Gesamtlänge je Fahrtrichtung beträgt rund 500 Meter. Es existieren mindestens zwei Fahrspuren je Fahrtrichtung. Die Breite der Teilbauwerke variieren zwischen zehn Metern und 30 Metern. Die Teilbauwerke sind zwischen 20 Metern und 100 Metern lang. 1985 erfolgte die letzte grundhafte Instandsetzung der Pilzhochstraße. Es fahren ca. 59.000 Fahrzeuge täglich über die Pilzhochstraße.