Wie soll die Sanierung der Pilzhochstraße erfolgen?

Fachingenieure hatten im Zuge der Vorplanung geprüft, ob ein so genanntes Galeriebauwerk den beschädigten Brückenabschnitt von unten abstützen könnte. Diese Überlegung hatte die Stadtverwaltung Anfang 2018 öffentlich vorgestellt. Das Galeriebauwerk gilt als einzig realistische Lösungsvariante, wenn bisherigen zentralen Planungsvorgaben wie die Fertigstellung der Sanierung an der Hochstraße Süd vor Abriss der Hochstraße Nord und die uneingeschränkte Befahrbarkeit für Lkw erfüllt werden sollen.

Im Verlauf der fortschreitenden Planung wurden weitere Aspekte wie die schwierige technische und städtebauliche Umsetzbarkeit deutlich. Dies veranlasste die Verwaltung zum Umdenken bei den Rahmenbedingungen. Sie schlägt daher Ende Januar 2019 die Erarbeitung weiterer Alternativen zur Sanierung der Pilzhochstraße vor.