Fragen und Antworten

Die Sanierung eines 500 Meter langen Teilabschnitts der Hochstraße Süd, die so genannte Pilzhochstraße, stellt Ludwigshafen vor große Herausforderungen. An dieser Stelle hatten die Ludwigshafener*innen vom 18. April bis 2. Mai 2018 die Möglichkeit, dazu Fragen zu stellen und Antworten von der Stadt Ludwigshafen zu erhalten.

47 Fragen
41 Beantwortete Fragen
Letzte Aktualisierung: 07:50
Konstruktion
0
Vote up
0
Warum geht die Stadt nicht den Weg wie bei der anderen Hochstraße und reißt die Pilzhochstraße ab mit einer ebenerdigen Straßenführung, von Mannheim kommend direkt nach Ende der Konrad-Adenauer-Brücke unter Verwendung des freien Grundstücks rechts der Brücke für Auf- und Abfahrten?
Beantwortet
Verkehr
0
Vote up
0
Bisher habe ich nur von Alternativkonzepten (Umleitung, Stärkung ÖPNV,..) von den Städten LU, MA gehört. Welche Überlegungen gibt es innerhalb des Umlands (Landkreise) für den Umstieg auf ÖPNV? Wie kommen die Bürger der Gemeinden besser an die S-Bahnhöfe? z.B. aus Altrip?
Beantwortet
Verkehr
0
Vote up
0
Ich pendle täglich aus Altrip nach LU, mein Mann über MA nach Frankfurt. Die aktuelle Busverbindung ist nicht ausreichen u. sehr oft unpünktlich. Nach MA stehen 8 Sitzplätze (!) für 8 000EW mit der Fährbuslinie zur Verfügung. Der Autoverkehr entsteht in den Umlandgemeinden!
Beantwortet
Verkehr
0
Vote up
0
Das Parkraumkonzept sollte baldmöglichst in Angriff genommen werden, schon heute ist die Situation unbefriedigend. Gibt es einen Zeitplan? Gibt es die Möglichkeit, schon jetzt mehr zu kontrollieren? Ist daran gedacht, Parkkrallen einzuführen?
Noch nicht beantwortet.
Verkehr
0
Vote up
0
Durch die anfallende Mehrbelastung soll zunächst die Konrad-Adenauer Brücke saniert werde. Wieso baut man nicht endlich eine Rheinbrücke nach Mannheim Neckarau?
Beantwortet
Sonstiges
0
Vote up
0
(1/6) Die geplante Sanierung der „Pilzhochstraße“ ist bekanntlich nur die zweitbeste Lösung. Aufgrund des Zeitdrucks ist gegenwärtig aber keine andere Variante durchführbar.
Beantwortet
Sonstiges
0
Vote up
0
(2/6) Auch an der sich anschließenden „Weißen Hochstraße“ stehen – bereits ab 2030 – erneut Instandsetzungsarbeiten an. Vor diesem Hintergrund bietet sich meines Erachtens eine integrierte Planung an, die sowohl die „Pilzhochstraße“ als auch die „Weiße Hochstraße“ in den Blick nimmt.
Beantwortet
Sonstiges
0
Vote up
0
(3/6) langfristig die gesamte Hochstraße Süd zwischen Pylonbrücke und Rheinbrücke durch eine ebenerdige „Stadtstraße Süd“ zu ersetzten. Zwar sind die Platzverhältnisse aufgrund der dichten Bebauung in beengend.
Beantwortet
Sonstiges
0
Vote up
0
(4/6) Wenn man die gesamte Hochstraße Süd durch eine ebenerdige „Stadtstraße Süd“ ersetzt, hätte diese eine Länge, bei der sich eine ebenerdige Führung lohnt – anders als bei einer isolierten Tieferlegung nur der „Pilzhochstraße“. Daher meine Fragen:
Beantwortet