Hochstraße Nord: Bau- und Grundstücksausschuss beschließt Teilvergabe für Erneuerung der Abfahrt Heinigstraße

Die zurzeit gesperrte Abfahrt Heinigstraße der Hochstraße Nord wird erneuert. Damit soll der innerstädtische Verkehrsfluss nach der Sperrung der Hochstraße Süd verbessert werden. Der Stadtrat folgte im Dezember 2019 grundsätzlich dem Vorschlag der Verwaltung. Der Bau- und Grundstücksausschuss stimmte am Montag, 13. Januar 2020 eine Teilvergabe der Arbeiten zur Erneuerung der Übergangskonstruktion sowie dem Ersatz zweier Lager der Abfahrt von der Hochstraße Nord zur Heinigstraße zu. Hierbei handelt es sich um eine Maßnahme von mehreren zur Ertüchtigung der Abfahrt.

In Anbetracht der Sperrung der Hochstraße Süd prüfte und bewertete die Stadtverwaltung in den letzten Wochen mehrere Varianten für eine Verbesserung des Verkehrsflusses  und betrachtete Engstellen im Verkehrsnetz. Hierbei wurde auch die Öffnung der gesperrten Abfahrt untersucht. Die Verwaltung geht davon aus, dass eine Öffnung der Abfahrt eine Entlastung der Wredestraße bewirkt und die Anbindung der südlichen Stadtteile an die Rheinbrücken verbessert.

Mit Beschluss des Stadtrates vom 24. Juni 2013 war die Abfahrt zur Heinigstraße gesperrt worden. Aufgrund der fortgeschrittenen Planungen sowie der Sperrung der Pilzhochstraße hat die Stadtverwaltung hat die Verwaltung ihre ursprüngliche Haltung geändert und die Erneuerung zur Diskussion gestellt.

Maßnahmebeschluss Öffnung der Abfahrt Heinigstraße