Instandsetzungsarbeiten auf Hochstraße Nord und Kurt-Schumacher-Brücke

Auf der Hochstraße Nord und auf der Kurt-Schumacher-Brücke werden von Donnerstag 16. April, 10 Uhr, bis Montag, 20. April 2020, 5 Uhr, Straßenbauarbeiten ausgeführt. Die Arbeiten erfolgen gemeinsam durch die Städte Ludwigshafen und Mannheim.

Hierdurch kommt es auf der B44 in beiden Fahrtrichtungen aufgrund von verschiedenen Instandsetzungsarbeiten, die der Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit der B44 dienen, zu Verkehrseinschränkungen. Die ersten Arbeiten der Stadt Ludwigshafen beginnen am Donnerstag, 16. April, ab 10 Uhr im Ausfahrtsbereich Bruchwiesenstraße in Fahrtrichtung Mannheim. Aufgrund dringender Reparaturen an der Brückenentwässerung steht dem Verkehr hier nur eine Fahrspur zur Verfügung, was vor allem im Berufsverkehr zu Beeinträchtigungen des Verkehrs führen wird.

Am Freitag 17. April, ab 9 Uhr, saniert die Stadt Ludwigshafen dann zusätzlich auf der B 44 in Fahrtrichtung Bad Dürkheim weitere Straßenabläufe. Der Verkehr wird zwischen der gesperrten Abfahrt Heinigstraße und der Auffahrt der Heinigstraße auf einer Spur an den Arbeitsstellen vorbeigeführt. Auch hier wird es im Berufsverkehr zu Rückstaus kommen. Ab 18 Uhr wird die B44 in Fahrtrichtung Bad Dürkheim darüber hinaus zwischen der Kurt-Schumacher-Brücke und der Auffahrt der Rheinuferstraße in Fahrtrichtung Bad Dürkheim voll gesperrt. Diese Sperrung wird benötigt, um Asphaltreparaturarbeiten am Bauwerk durchzuführen. Diese sollten eigentlich bereits im Herbst 2019 durchgeführt werden, als die Kurt-Schumacher-Brücke wegen der Reparatur der Übergangskonstruktion in derselben Fahrtrichtung von der Stadt Mannheim voll gesperrt wurde. Aufgrund der angespannten Verkehrssituation am ersten Wochenende der Maßnahme der Stadt Mannheim an der Übergangskonstruktion wurden die Sperrzeiten für die Sanierung der Übergangskonstruktion an den darauffolgenden Wochenenden verkürzt, weshalb die Maßnahme der Stadt Ludwigshafen verschoben werden musste.

Bei den Baumaßnahmen der Stadt Ludwigshafen werden neun Straßenabläufe und rund 200 Quadratmeter Asphalt an verschiedenen Schadstellen im Bereich des Nordbrückenkopfes erneuert. Parallel zu den Sanierungsarbeiten auf Ludwigshafener Seite werden seitens der Stadt Mannheim die abschließenden Sanierungsarbeiten an der Übergangskonstruktion der Kurt-Schumacher-Brücke ausgeführt. Nachdem im Herbst 2019 die grundhafte Erneuerung der Übergangskonstruktion erfolgt ist, werden nun durch das Zusammenschweißen der Stahlprofile und das Einknüpfen der Dichtungsgummis die abschließenden Arbeiten an der Bauwerksverbindung ausgeführt. Für die gesamte Zeit der Bauausführung muss die linke Fahrspur der zweispurigen Fahrbahn in Fahrtrichtung Ludwigshafen vollständig gesperrt werden. Die rechte Fahrspur steht jedoch weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung und ermöglicht somit die rechtsabbiegende Weiterfahrt in Fahrtrichtung Ludwigshafen Innenstadt.

Zufahrt in die Pfalz nicht möglich

Mit Ausführung der parallel laufenden Asphaltsanierungsarbeiten seitens der Stadt Ludwigshafen ist die Zufahrt über die Hochstraße Nord in die Pfalz nicht mehr möglich. Daher sollten Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer von Freitag, 17. April, ab 18 Uhr, bis Montag, 20. April, 5 Uhr, den Rhein über die Autobahnen A6 oder A 61 queren. Wer von Mannheim über die B44 in Fahrtrichtung Bad Dürkheim fahren möchte, kann alternativ auch über die ausgeschilderte Umleitung über den Hemshofknoten fahren, welche wieder auf die B44 führt.

Die Verkehrsteilnehmenden werden für die durch die Maßnahmen verursachten Beeinträchtigungen und Einschränkungen um Verständnis gebeten.