LuCityEntwicklungsgesellschaft (LCE) stellt in Ausschusssitzung erste Pläne für CityWest vor

Es soll ein Stadtviertel der Zukunft werden, mit klimagerechtem Konzept und umweltfreundlichen Verkehrsmitteln, mit Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten, neuen Arbeitsplätzen und es soll dazu verhelfen, dem Wohnungsbedarf der Stadt Ludwigshafen weiter gerecht zu werden. Im jüngsten Stadtentwicklungsausschuss am Donnerstag, 21. Januar, stellte nun Sonja Müller-Zaman, Geschäftsführerin der LuCityEntwicklungs-GmbH (LCE), die weitere Vorgehensweise zur Entwicklung der City-West vor.

Modernes Stadtviertel

Das Gebiet entsteht entlang der neuen Stadtstraße, die die Hochstraße Nord ersetzen wird. Es soll unterschiedliche Nutzungen wie Freizeit, Wohnen und Arbeiten ermöglichen. Mit einem modernen Stadtviertel will man die Innenstadt auf diesem Weg mit dem Hemshof verbinden.

Bisher hat sich die LCE in einer sogenannten Transparenzphase mit der Ermittlung der Grundstücks- und Eigentumsverhältnisse, der Abstimmung mit den beteiligten städtischen Fachbereichen, der Kontaktaufnahme mit der Deutschen Bahn sowie der Ansprache von ausgewählten Grundstückseigentümern beschäftigt. Ebenso ist die Auswahl von möglichen Projektpartnern wie z.B. der Frauenhofer Gesellschaft erfolgt.

Machbarkeitsstudie 2021

Aktuell werden die Vorbereitungen zur Beauftragung einer Studie getroffen, die die Indikatoren im Hinblick auf die Entwicklung von zukunftsfähigen, innerstädtischen Lebensräumen festlegen soll. Das Ergebnis dient der Definition von Schwerpunktthemen, auf deren Basis in 2021 eine Machbarkeitsstudie beauftragt wird. Zur Beurteilung der Ergebnisse und Begleitung der weiteren Entwicklungsarbeit wird die LCE in diesem Jahr einen Expertenbeirat einberufen. Auch mit der Deutschen Bahn steht die LCE im Dialog, um mögliche Synergien im Zuge der Planungen für das Umfeld des Hauptbahnhofes abzustimmen.

Chance für nachhaltige Stadtentwicklung

Die Planung von City West wird dabei als Chance für eine nachhaltige Stadtentwicklung begriffen. Als zukunftsfähiger, innerstädtischer Lebensraum sollen soziale, ökologische und ökonomische Komponenten vereint werden. Neben der Nutzungsmischung, sind die Entwicklung nutzungsoffener Strukturen, die Stadtreparatur durch die Ergänzung und die Anbindung der vorhandenen Blockstrukturen, die soziale Infrastruktur, die Mobilität der Zukunft, Smart City sowie die klimagerechte Entwicklung von Grünbeziehungen, Kaltluftschneisen, Freiflächen sowie aktivem und passivem Schallschutz Thema.

Hintergrund: Die LuCityEntwicklungsgesellschaft (LCE) ist aus der Rheinufer Süd Entwicklungsgesellschaft (RSE) hervorgegangen und wurde extra für die Entwicklung und Vermarktung von City West ins Leben gerufen.