Neue Regelung für Wredestraße soll Verkehrsfluss verbessern

Wredestraße

Die Stadtverwaltung Ludwigshafen verbessert die Verkehrsführung an der Wredestraße: Ab Sonntag, 3. November 2019, soll der von der Adenauer-Brücke und von der Rheinufer-/Zollhofstraße kommende Verkehr im Reißverschlusssystem gleichberechtigt in die Wredestraße einfahren können. Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass durch die neue Regelung Autofahrer*innen leichter in die Wredestraße abbiegen können. Bisher galt für die nach links in die Wredestraße abbiegenden Fahrer*innen, dass der aus Richtung Norden kommende Verkehr auf der Rheinufer- und Zollhofstraße, der dann nach rechts in die Wredestraße abbiegen wollte, Vorrang hatte.
Die Änderung der Verkehrsführung im Bereich der Wredestraße ist eine Maßnahme, mit der die Stadtverwaltung den Verkehrsfluss nach der Sperrung der "Pilzhochstraße" optimieren möchte. Die Verwaltung beobachtet die Verkehrssituation laufend und erörtert mögliche Erleichterungen. Durch die aus Sicherheitsgründen notwendige Sperrung eines Teilstücks der Hochstraße Süd, der "Pilzhochstraße", kommt es immer wieder zu Staus auf der Konrad-Adenauer-Brücke, die bis nach Mannheim reichen.

Um das Reißverschlussverfahren zu ermöglichen, werden von Donnerstag, 31. Oktober, 20 Uhr, bis Samstagmorgen, 2. November, im Einfahrtsbereich der Wredestraße der im Süden liegende Hilfsgehweg und eine Teilfläche der Grünanlage zurückgebaut. Dadurch kann die Fahrspur verbreitert und das Einordnen im Reißverschlussverfahren mit dem aus Norden kommenden Verkehr verbessert werden. Während der Bauarbeiten muss die Einfahrt in die Wredestraße für den aus Mannheim kommenden Verkehr gesperrt werden. Die notwendigen Umbauarbeiten wurden so komprimiert, dass die verbesserte Verkehrsführung zum verkaufsoffenen Sonntag zur Verfügung steht.
Die Stadtverwaltung bittet Verkehrsteilnehmer*innen, für die durch die Baumaßnahme verursachten Beeinträchtigungen um Verständnis und die Beschilderung zu beachten.