Stadtrat stimmt Erweiterung des ÖPNV-Angebots zu

Vor dem Hintergrund der Sperrung der Hochstraße Süd und den damit einhergehenden verkehrlichen Herausforderungen hat der Stadtrat in seiner Sitzung vom 4. November 2019 einstimmig der Ausweitung des Angebots im öffentlichen Personennahverkehr zugestimmt.
Die Zustimmung des Stadtrates erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Stadt Mannheim hinsichtlich der durch die Stadt Mannheim zu tragenden Mehrkosten.

Die Maßnahmen sehen ab Januar 2020 den Einsatz zusätzlicher Bahnen und Busse vor, um den steigenden Fahrgastzahlen zu begegnen und die Stadtteile in Ludwigshafen besser zu verbinden. Seit der Sperrung der Hochstraße Süd am 22. August 2019 verzeichnet die rnv GmbH auf einigen Linien in Ludwigshafen einen Fahrgastzuwachs von 10 Prozent. Die Kapazitäten zur Hauptverkehrszeit sind damit weitgehend erschöpft. Weiterhin wird erwartet, dass die Nachfrage in den Wintermonaten steigt.

Gemeinsam mit der Stadtverwaltung Ludwigshafen hat die rnv GmbH die Erweiterung des Verkehrsangebots entwickelt. Die Maßnahmen betreffen die Straßenbahnlinien 4 zwischen Oggersheim und Mannheim, Straßenbahnlinie 6 zwischen Rheingönheim und Mannheim, Linie 9 (Rhein-Haardt-Bahn) sowie die Buslinie 89 zwischen Oppau und Melm. Desweiteren wird ab 11. November 2019 vorzeitig die neue Buslinie 80 zwischen Mundenheim und BASF Süd in Betrieb genommen.
Durch die Maßnahmen kann die Beförderung von jährlich weiteren fast vier Millionen Personen angeboten werden. Um das Angebot umzusetzen, wird die rnv GmbH neben der Verstärkung von Straßenbahn- und Buslinien fünf Altfahrzeuge mit Kurbeltechnik reaktivieren und zusätzliche Fahrer*innen einstellen. Da diese aber erst in der nicht mehr geläufigen Technik geschult werden müssen, rechnet das Unternehmen mit dem Einsatz ab Ende der Weihnachtsferien 7. Januar 2020.
Die Maßnahmen zur Ausweitung des ÖPNV-Angebots sind im Einzelnen der Präsentation der rnv einzusehen.

Zum 7. Januar 2020 sollen ebenfalls die weiteren vom Stadtrat am 24. Juni 2019 beschlossenen Angebotsmaßnahmen umgesetzt werden.

Die Vorlage zur Erweiterung des ÖPNV Angebots finden Sie hier.