Welche Themen werden hier diskutiert?

Der Abriss der maroden Hochstraße Nord und der Bau einer Stadtstraße wird das Stadtbild verändern. Damit einher gehen Fragen wie: Was alles ist wichtig für das Wohnen, Arbeiten und das innerstädtische Leben zwischen Nord/Hemshof und der Stadtmitte? Wie können öffentliche Plätze bürgerfreundlich gestaltet werden? Wie kann Verkehr intelligent organisiert werden? Was ist wichtig für eine nachhaltige Planung? All das sind Beispiele für Themen, die die Stadtverwaltung in den kommenden Jahren hier vertieft diskutieren möchte.

Diese Planung geht jedoch einher mit einer knapp achtjährigen Großbaustelle inmitten der Stadt. Sie stellt eine Herausforderung für alle dar. Der Stadtverwaltung ist es deshalb wichtig, ganz früh den Dialog mit allen Betroffenen zu suchen und im Gespräch zu bleiben. Durch transparente Informationen können gemeinsam und im Dialog Probleme frühzeitig erkannt und Lösungen erarbeitet werden. Dies betrifft beispielsweise Fragen des Bauablaufs, der Bauzeiten, aber natülich auch der Nahversorgung oder der guten und sicheren Verbindung zwischen Nord und Mitte.

Im Süden der Innenstadt stellt die Sanierung eines Teilstücks der Hochstraße Süd zwischen Heinigstraße und Konrad-Adenauer-Brücke die Stadtverwaltung vor große Herausforderungen. An der so genannten Pilzhochstraße wurden gravierende statische Mängel festgestellt. Hier gilt es zu untersuchen, wie, wann, unter welchen Umständen und mit welchen Auswirkungen die Pilzhochstraße so ertüchtigen kann, dass sie wieder uneingeschränkt genutzt werden kann und damit ihre verkehrliche Funktion für Bürgerinnen und Bürger, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und die Wirtschaft in der Region.