Ausweitung der Planung: die Hochstraße Süd

Die Hochstraße Süd weist in einem Teilbereich, der so genannten "Pilzhochstraße", altersbedingte Schäden auf, die eine statische Überprüfung des Bauwerks erforderten. Im Ergebnis zeigt das Brückenbauwerk aus dem Jahr 1959 große Defizite in der Statik und muss deshalb technisch und finanziell aufwändig instandgesetzt werden. Die Stadtverwaltung präsentiert im April 2018 öffentlich die Befunde sowie erste Überlegungen. Allerdings stellt die Sanierung des Bauwerks, das in seiner Konstruktion einmalig in Deutschland ist, die Ingenieure vor große Probleme. Neben der Erarbeitung einer technisch möglichen und sicheren Sanierungsvariante müssen die Fachplanerinnen und Fachplaner gleichzeitig das Verfahren für die Hochstraße Nord im Blick haben. Für die Hochstraße Süd laufen die Untersuchungen zur Sanierung weiter.